Originalversion: http://www.w3.org/Style/translating.html

Übersetzer: Mark Goeder-Tarant

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dieser Seite um die Übersetzung eines W3C Textes handelt. Der Original Text ist urheberrechtlich geschützt, bitte beachten Sie die im Originaldokument vermerkten Hinweise. Für diese Übersetzung bedanken wir uns bei Cheaptickets promotion code, Web coupon codes und Apple Store coupon codes für ihre Unterstützung.

Web Style Sheets
Infos zu Übersetzungen /
Hinweise für Übersetzer

(Diese Seite wendet CSS style sheets an)

Über

Speicherort der Seiten

Hinweise für Übersetzer

Hinweise zu Style

Hinweise zu Mark-up

Hinweise zur Codierung

Attribution

Sprachenaustausch

Validity

Infos zu Übersetzungen

Die Übersetzungen der Style und CSS Seiten werden, wie die meisten Übersetzungen von W3C Webseiten, von Volontären gemacht. Einige Übersetzungen sind von sehr guter Qualität, andere weniger. Sie sind wahrscheinlich ein wenig veraltet hinsichtlich der originalen englischen Seiten.

Wenn Sie nach Übersetzungen von technischen Spezifkationen suchen, sollten sie nachsehen in der Übersetzungen- Datenbank. Übersetzungen anderer Seiten, wie diese hier, die sich zeitweilig ändern können, sind üblicherweise direkt von der originalen englischen Seite verlinkt und erscheinen nicht in der Datenbank.

Falls Sie Fehler auf einer dieser Seiten entdecken, bitte teilen Sie uns dies mit.

Ein grosses Dankeschön an alle Übersetzer!

Hinweise für Übersetzer

Wenn Sie uns mit dem Übersetzen von einer oder mehreren Seiten helfen möchten, bitte lassen Sie es uns wissen per Email an archived translators mailing list <w3c-translators@w3.org>.

Sie müssen kein professioneller Übersetzer sein, jedoch bevorzugen wir Übersetzungen in die eigene Muttersprache zur besseren Qualität. Bitte senden Sie uns keine maschinellen Übersetzungen, die sind von zu geringer Qualität.

Speicherort der Übersetzungen

Die meisten Übersetzungen werden nicht von der W3C Site gehostet. Wenn Sie eine Website haben auf der Sie Ihre Übersetzung platzieren können, dann setzen wir einfach einen Link. Wir können die Übersetzung auch auf die W3C Site tun, sollten Sie dies bevorzugen.

Wir bevorzugen stable Links, also sollte sich der Speicherort der Übersetzung voraussichtlich ändern oder gar komplett verschwinden, dann wäre es besser Sie senden uns das Dokument, sodass wir es auf die W3C Site tun können.

Style Sheets benutzen

Für den Leser ist es wesentlich einfacher, wenn das Originaldokument und die Übersetzung das gleiche Layout haben. Das heisst, dass Übersetzungen üblicherweise die gleichen Style Sheets verwenden wie das Original. Hierfür gibt es zwei Methoden:

  1. Zu den ursprünglichen Style Sheets auf der w3.org Webseite verlinken.
  2. Die relevanten Style Sheets zu Ihrer eigenen Webseite kopieren.

Sollten Sie zu den Style Sheets auf der W3c Webseite verlinken, dann müssen Sie auch die relativen Links, wie zum Beispiel

<link rel=stylesheet title="Gold + navbar"
  href="threepart-f.css"...

in eine Vollverlinkung ändern, wie

<link rel=stylesheet title="Gold + navbar"
  href="http://www.w3.org/Style/threepart-f.css"...

Manche Style Sheet Regelungen sind Sprachen abhängig. Insbesondere Worte wie “Lokale Links,” die Sie oben in der rechte Style Sheet Spalte sehen können. Sollten Sie eine lokale Kopie der Style Sheets machen, dann fügen Sie eine entsprechende Übersetzung dieser Worte in den threepart.css file.

Die Style Regelung, die Sie einfügen müssen, sieht so aus:

div.map:lang(en):before {content: "Local links"}

wobei das “en” durch einen entsprechenden Sprachcode (siehe nächstes Kapitel) Ihrer Spraches ersetzt werden muss, wobei der Text das ist, was übersetzt werden sollte.

Sollten Sie direkt zu den Style Sheets auf der W3C Webseite verlinken, dann teilen Sie mir bitte mit, was die Übersetzung dieser Worte in Ihrer Sprache ist, sodass ich sie an das Master Style Sheet anfügen kann.

In seltenen Fällen kann es andere Style Regelungen geben, die für bestimmte Sprachen geändert werden.

Language Mark-up

Jeder Text auf Webseiten sollte normalerweise markiert werden mit dem Namen der Sprache, in der sie geschrieben ist. Für die Seiten, die W3C Style Sheets anwenden, ist es sogar noch wichtiger, weil einige der Style Regelungen Sprachen abhängig sind.

Zumindest sollten die Seiten oben eine Zeile wie diese haben, gleich nach der “doctype” Zeile:

<html lang="xy">

wobei “xy” ersetzt werden muss durch den 2-buchstabigen Sprachcode für Ihre Sprache. Falls dafür kein 2-buchstabiger Code existiert, benutzen Sie stattdessen bitte den 3-buchstabigen Code.

Der übersetzte Text sollte generell den gleichen Mark-up (tags) haben wie das Original, obgleich es auch nötig sein kann, den Mark-up innerhalb eines Satzes zu ändern, weil die Anordnung der Wörter bei verschiedenen Sprachen unterschiedlich ist.

Zeichencodierung

Folgendes gilt, wenn Sie eine übersetzte Seite auf Ihre eigene Webseite tun möchten (was die meisten Übersetzer tun).

Wenn die Zeichencodierung des Dokuments nicht richtig angegeben ist, kann es sein, dass der Text nicht korrekt angezeigt wird. Die Zeichencodierung ist das Mapping von Bytes zu Buchstaben und wenn ein Browser nicht die korrekte Codierung kennt, kann es sein, dass einige Buchstaben gar nicht angezeigt werden oder durch andere ersetzt werden. Der User kann seinem Browser zwar eine andere Codierung angeben, aber es ist natürlich besser es gleich beim ersten Mal richtig zu machen. Und ein Dokument ist nicht gültig (siehe unten) ohne eine richtig angebrachte Codierung.

Verbreitete Zeichencodierungen sind ASCII, ISO-8859-1, UTF-8 und Windows-1252, aber es gibt noch viel mehr. Wenn Sie ein Dokument schreiben, wird es gewöhnlich in der lokalen Codierung Ihres Computers oder in UTF-8 sein.

Es gibt zwei Methoden einen Browser wissen zu lassen was die Codierung eines Dokuments ist. Die beste Methode ist, wenn der Webserver es dem Browser direkt sagt, sobald der Browser nach einem Dokument fragt. Wenn Ihr Webserver richtig konfiguriert ist, dann tut er das bereits und Sie müssen nichts mehr tun bei neuen Dokumenten, die Sie hochladen.

Sie können überprüfen ob Ihr Webserver die richtige Zeichencodierung sendet, durch validieren eines Dokuments auf diesem Server mit Hilfe des W3C Mark-up Validator. Er wird Ihnen sagen, ob die Codierung fehlt oder nicht korrekt ist.

Falls Ihr Webserver nicht die richtige Codierung sendet und Sie es nicht konfigurieren können, dann können Sie die Codierung im Dokument angeben. Dies tun Sie indem Sie eine Kopfzeile im Dokument hinzufügen:

<meta http-equiv="Content-type"
  content="text/html;charset=utf-8">

wobei das “utf-8” ersetzt werden muss durch die tatsächliche Codierung des Dokuments (falls es nicht utf-8 ist).

Mehr Informationen über Zeichencodierung finden Sie bei Zeichencodierung auf W3C's Seiten zur Internationalisierung.

Copyrights und Attribution

Die W3C Copyright Lizenz erlaubt jedem Übersetzungen zu machen, jedoch gibt es Bedingungen. Kurz gesagt, Sie können Übersetzungen machen so lange Sie in der Übersetzung eindeutig kenntlich machen wo sich das Original befindet und so lange Sie W3C das Re-publish der Übersetzung gestatten.

Siehe insbesondere section 5.7 of the IPR FAQ.

Der Link zum Original sollte den vollständigen URL enthalten, einschliesslich des .html am Ende. (I.e., not http://www.w3.org/foo, but http://www.w3.org/foo.html.) Siehe die Erklärung unter Sprachenaustausch.

Sprachenaustausch

In den meisten Fällen zeigt der W3C Server standardmässig ein englisches Dokument und gibt nur ein übersetztes Dokument aus, wenn der User ausdrücklich danach fragt, indem er auf den relevanten Link clickt. Aber in einigen Fällen (einige Tutorials, z. B.), ist die Sache umgekehrt: Der Server zeigt standardmässig ein Dokument in der Sprache des Users an und nur wenn der User auf den Link zur englischen Version clickt, wird das Dokument in englisch angezeigt.

Dieser Prozess der automatischen Rückkehr zur Sprache, die der User bevorzugt, nennt man Sprachenaustausch und ist ein Feature von HTTP. Es funktioniert, zumindest auf dieser Site, indem zusätzlich zu URLs für jedes einzelne Dokument es einen URL gibt, der alle Übersetzungen repräsentiert. Dieser URL wird in unserem Fall durch weglassen des .html Anhangs gebildet: wenn wir ein englisches Dokument haben http://www.w3.org/foo.html, dann ist der übergeordnete URL http://www.w3.org/foo.

Wenn der User auf einen Link zu einem übergeordneten URL clickt, dann sucht der Server bei der bevorzugten Sprache des Users (welche in der HTTP Anfrage eingebettet ist) und vergleicht sie mit der Liste von verfügbaren URLs. Dann zeigt es das passende Dokument an.

Viele Browser geben dem User die Möglichkeit zum Konfigurieren seiner Sprachprioritäten (Sie können auch mehr als eine haben), aber die Sprache des Browsers ist der Standard.

Konkret bedeutet das, wenn Sie einen Link ausdrücklich zu einer englischen Version eines Dokuments setzen, sollten Sie die Endung .html anfügen.

Wie ich oben erwähnte, gibt der W3C Server meistens sowieso das englische Dokument aus, selbst wenn der URL nicht mit .html endet, aber manchmal ist der Sprachenaustausch aktiv und der kürzere URL zeigt das übersetzte Dokument an.

Anwendung von HTML

Übersetzungen müssen, wie alle Webdokumente, gültig sein: sie müssen HTML und CSS anwenden gemäss den jeweiligen Spezifikationen. Die W3C Validators können zum Überprüfen der Dokumente nach Fehlern benutzt werden: der W3C Mark-Up Validator für den HTML Part und der CSS Validator für den CSS Part.

Obgleich ungültige Dokumente in den meisten gängigen Browsern OK zeigen können, haben gültige Dokumente eine weitaus bessere Chance, dass sie auch von zukünftigen Browsern richtig angezeigt werden.

Für weitere Informationen zu Übersetzungen siehe W3C Übersetzungen.

CSS Valid                                                                                                                  
CSS! Translator:Cheaptickets promo code

Bert Bos, CSS contact
Last updated $Date: 2009/07/29 09:40:02 $ GMT

Copyright  © 1997-2009 W3C (MIT, ERCIM, Keio)